2011/06/16

Schützt Graffiti!











Crossen hin oder her: aber interessant ist, dass dieses „... bää, is
ja alles illegal ... aber ja nein doch es ist Kunst - wir müssen es
schützen ... nee, verboten“-Ding immer mehr zunimmt.
Jetzt machen sogar die Grünen mit. Was passiert nun mit dem
KZ-Gemälde (was kein KZ sein muss!) von der Zelle
Asphaltkultur (oder doch nicht?) nach Agit's Angriff?
Die ganze Story von Anfang an, die Täter und das aktuelle
Problem! ... wie wird es weitergehen?

(An dieser Stelle mal ein ganz kurzer Schwenk Richtung Le
Quartier Central gegenüber, welches auch in den Artikeln
erwähnt wird: Wer schon mal diese riesigen Schuhkartons
abgelaufen ist und sie sich etwas genauer angeschaut hat,
diese Betonschluchten mit 3 Gräsern und Pseudokunstwerken
als Spielplatzgeräte, dem sollte ein Denkmälchen für die
Judendeportationen vom Wehrhahn-Gelände in den 40igern
aus zu denken übrig geben! Ile - mein kreatives Viertel ... Junge
Junge ... kreativ. Und der Film rechts ist auch bemerkenswert.)

Kommentare:

  1. Wie so oft stellt sich hier mal wieder die Frage, wessen line das eigentlich ist: Wem gehört die line?

    AntwortenLöschen
  2. Die sogenannte Blut-und-Interboden-Politik

    AntwortenLöschen
  3. "Wem gehört die line?" ...jedem

    AntwortenLöschen